Der fliegende Hölländer – Lichtkunst 6

Noch 3 Nächte leuchtet es so bunt und kunstvoll in der Stadt. Und natürlich schaffe ich auch dieses Jahr nicht alle Installationen anzusehen (von wegen Schönheitsschlaf und Pflichten). Aber eins musste ich unbedingt noch ansehen, das Geistesschiff am Osthafen.

Im Jahre 1749 brach das Frachtschiff „Amsterdam“ zu seiner Jungfernfahrt nach Batavia (Jakarta) auf, erlitt allerdings im Ärmelkanal während eines Sturms Schiffbruch und fiel Plünderern zum Opfer. Jetzt ist das Geistesschiff auf der Spree angekommen. es schaukelt an den alten Zollanlegern zwischen Elsen- und Oberbaumbrücke.

Und auch diese zeigt sich dieser Tage besonders beleuchtet. Herzen zieren die Fassade. Love Berlin.

 





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.