Bergen #Norwegen #Kreuzfahrt

Sonntag, 29.Mai 2016 …. Heute erreichen wir Bergen….
mit ca. 270.000 Einwohner die zweitgrößte Stadt Norwegens und dank der geographischen Lage (angeblich oder tatsächlich – wer weiß das schon) mit ca. 240 Regentagen im Jahr die „regenreichste Stadt Europas“. Diesen „Ehrentitel“ macht die Stadt keine Ehre und empfängt uns mit viel Sonne und sommerlichen Temperaturen.

Tja Bergen, ist DIE Stadt in Norwegen (neben Oslo)… Ihren Namen hat sie von den Hügeln, die die Stadt begrenzen. Sieben sind es genau. Berühmt ist die Stadt aber für das Wasser: Der Hafen ist der größte des Landes – und sogar fünftgrößter der Welt und ein bisschen ist Bergen die heimliche Hauptstadt der Norwegenfreunde.
Wir legen um 11:00 Uhr in Bergen an, in der Einfahrt zur Bucht Vågen.

An Land gehen wir dann erst mal ein Stückchen Richtung Norden und durchqueren ein Wohngebiet mit kleinen weißen Holzhäusern, dass mich stark an die Altstadt von Stavanger erinnert.

Dann geht es wieder „hinunter“ zum Bryggen Kai, auch genannt Tyske Bryggen, also dem „deutschen Kai“.
Das war mal der Umschlagsplatz direkt am Hafen der früheren deutschen Kaufleute der „Hanse“.  Tja, so weit nach Norden sind unsere Vorfahren damals schon vorgedrungen, haben hier (Trocken-)Fisch aus dem Norden und Getreide aus dem Süden umgeschlagen, gehandelt und verkauft. Bereits 1343 wurde die erste Niederlassung der Hanse in Bergen errichtet.

Ein wenig hat man dieses Feeling am Bryggen- Kai noch heute. Der alte historische Kai ist noch erhalten (trotz einiger Brände zum Glück immer wieder originalgetrau aufgebaut), begehbar und heute Teil des Unesco- Weltkulturerbes. In den Vorderen der ehemaligen Kontorshäusern befinden sich Bars, Restaurants und Cafes, die von Touristen bevölkert sind. Schmale und gemütliche Holzgassen verbergen sich hinter den bunten Frontfassaden. Wenn man durch die Gassen streift, könnte man denken, dass Bryggen noch vor der Erfindung der Wasserwaage erbaut wurde.
Es gibt nur wenige Steinhäuser. Sie waren im Mittelalter die einzigen, die beheizt werden durften – Brandschutz.

Wir haben uns aber auf dem Fischmarkt verabredet und so erkundige ich mich mal nach dem Weg. Der Marktplatz Torget in Bergen ist einer der bekanntesten und berühmtesten Märkte. Er liegt attraktiv mitten im Herzen der Stadt. Leider, so erklärt mir die nette Norwegerin, die ich nach dem Weg frage, ist heute Sonntag und da ist nicht viel los. Einen Besuch ist er trotzdem wert.

Wieder an Bord sündigen wir etwas am Kuchenbuffet und genießen die Sonne. Ein paar Möwen kommen mit an Bord und wollen auch ihren Anteil vom Nachmittagssnack.
Um 20:00 Uhr legen wir wieder ab.
Heute präsentiert das Showensemble „Musik, Magie, Geschichten und Träume vom Leben mit dem Meer“ … bevor die rote Sonne im Meer versinkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.