Hektor auf der Monbijoubrücke

Das ganze Wochenende und auch gestern nur Regen — oh wie froh bin ich da, dass sich heute Klärchen wieder mal gezeigt hat. Das hieß für mich dann auch den Feierabend mit einem kleinen Stadtspaziergang einzuleiten.
Und ganz unverhofft bin ich auf diesen netten Kerl getroffen – Hektor –
Er steht auf der Monbijoubrücke direkt vor dem Bodemuseum. Aus Bronze, teilweise bemalt.

Das Bode-Museum zeigt (seit November und noch bis zum 20. März) Zeichnungen und Bronzeplastiken von Markus Lüpertz unter dem Titel „Nichts Neues. Die Abstraktion hat noch nicht begonnen.“.
Das erste Mal seit der Wiedereröffnung des Museums vor zehn Jahren wurden nun auch zwei der Innenhöfe und die Monbijoubrücke in die Ausstellung einbezogen.

Ehrlich gesagt, war ich noch nicht in der Ausstellung. Aber vielleicht überredet mich Hektor noch 😉

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.