#Mural Die Mona Lisa in Berlin

In Berlin ist ja bekanntlich alles ein bisschen größer. Wen wundert es da, dass die Kopie der Mona Lisa von Leonardo da Vinci (1452-1519) nun gleich eine ganze Hauswand ziert(e).
Mit mehr als 16 Meter Höhe und 11 Meter Breite hat es dieses Bild zwar nicht ganz zum Weltrekord geschafft, faszinierend ist es aber doch.

Ende Februar brachte das Berliner Künstlerkollektiv Die Dixons gemeinsam mit den Künstlern Tank, Weisse Seite und FIX77 das Porträt auf die Wand des East Side Hotels.

Weiterlesen „#Mural Die Mona Lisa in Berlin“

#Mural Daphne und Apollo

Heute auf meinem Weg durch Kreuzberg ist mir ein Mural aufgefallen. Direkt von der U-Bahn aus zu sehen, zwischen Prinzenallee und Kottbusser Tor (an der Fassade Wassertorstraße 65) prangt auf 45 Metern die tragische Liebesgeschichte von Daphne und Apollo.

Weiterlesen „#Mural Daphne und Apollo“

Happy magical New Year

Zuerst einmal allen Lesern ein wundervolles neues Jahr mit vielen magischen Momenten!

Sorry, dass ich im letzten Jahr irgendwann diesen Blog zu vernachlässigen begann (wie leider auch das Fotografieren) 
Nun sind wir aber trotz allem (hoffentlich alle gut) ins neue Jahr geschliddert und das ist Anlass neue Vorsätze zu fassen.
Meiner: der Blog geht weiter. Ich fang wieder an.

Und mein erster Ausflug im neuen Jahr war gleich mal magisch. ˝

Weiterlesen „Happy magical New Year“

#Mural “The Berlin Bomber”

“The Berlin Bomber” ist das Piece von „Arsek und Erase„, das zu Berlin Mural Fest in der Warschauer Str 9 entstanden ist.
Die bulgarischen Künstler arbeiten schon seit 2000 zusammen. Sie malen in knalligen Farben meist schöne Frauen oder surrealistische Gestalten; mal lustige, mal düstere comicartige Szenen wie aus einer anderen Welt.
Auf Instagram schrieben sie zu ihrem Mural:“Here’s our Mural called “The Berlin Bomber” we did in #berlin#Germany last week. Special thanks to @hrvbtheweird for tattooed our bear? and of course to the whole team of @berlinmuralfest who made this happen.“

#Mural „Attack of the 50 Foot Socialite“

Seit 2014 ist dieses Werk am Friedrichshain zu sehen. Für das Projekt ONE WALL holt(e) URBAN NATION nationale und internationale Künstler in die verschiedensten Berliner Kieze. Die Künstler setzen sich mit den fremden Umgebungen auseinander und geben ihren künstlerischen Input.
Im Juli 2014 entstand für das One Wall Projekt Tristan Eatons Wandbild in Friedrichshain. Weiterlesen „#Mural „Attack of the 50 Foot Socialite““

#365 /158 #Mural „..solange du aufrecht stehst“ HERAKUT& WES 21 & ONUR

„Solange Du aufrecht stehst, stütze die, die Dich brauchen.“

Wenn es um herausragende Murals geht, dann führt kaum ein Weg an Herakut vorbei. Zum Berlin Mural Fest haben sie sich mit den schweizer Künstlern Wes21und Onur zusammengetan um an der Stromstrasse 36 in Berlin-Moabit ein wahrlich großartiges Wandbild zu fabrizieren.
Jetzt habe ich es endlich geschafft es live anzusehen. Weiterlesen „#365 /158 #Mural „..solange du aufrecht stehst“ HERAKUT& WES 21 & ONUR“

#Mural MTO

Der Street Artist MTO heißt eigentliche Mateo und kommt aus Frankreich, lebte aber auch einige Jahre in Berlin, bevor er nach „Nowhere“ auf dem Planeten Erde umzog.
Seine Werke sind vor allem überdimensionale, fotorealistische Portraits berühmter Persönlichkeiten aus Musik und Film; aber eben auch politische Satiren und hintergründige Murals.
MTO gestaltet seine Werke meist in schwarz-weiß mit einem Hauch von Rot oder Pink.
Sein Werk für das Berlin Mural Fest befindet sich in der Warschauer Str. 58.
Weiterlesen „#Mural MTO“