Schlagwort: Festival of lights

16. Oktober 2018 / / Berlin

Festival of Lights Berlin 2018 ist vorbei! Wie jedes Jahr war ich auch dieses Jahr wieder unterwegs um unzählige Fotos zu schießen (und habe nur einen kleinen Teil der Installationen gesehen und fotografieren können).

Trotzdem sind viele Fotos entstanden und es hat wieder sehr viel Spaß gemacht. Einen kleinen Teil (Best off) zeige ich euch hier…. 

17. Oktober 2017 / / Berlin

Als ich Susann fragte, ob sie im Oktober zum Festival of lights in Berlin sei fragte sie doch tatsächlich, was das sei.
Dabei gibt es dieses Ereignis nun schon 13 Jahre und fast jedes Jahr bin ich dabei und versuche die bunten Lichter festzuhalten… und habe die Fotos doch schon jedem, der meine Fotos sehen will (oder sich nicht wehren konnte) gezeigt …
..dachte ich …naja …  dann hier (noch?) mal für alle Nicht-Berliner: jedes Jahr im Oktober werden Gebäude und Plätze in Berlin bunt illuminiert.

Natürlich sind das nicht nur bunte Lichter. Es ist ein Kunstfestival mit bunten Videos, Installationen und Wettbewerben.

15. Oktober 2016 / / Berlin

Ja, wir sind noch einmal los gezogen. Gestern gab es nämlich ein besonderes Schmankerl. Das Rathaus Lichtenberg (auch bei Tageslicht eines der schönsten Rathäuser unserer Stadt) wurde für einen Abend in buntes Licht getaucht. Dazu gab es Musik von einem Saxophon-Quartett und Besuch von den Wächtern der Zeit.
OK, das ist ja ein Fotoblag und Bilder sagen eh mehr als Worte …. schaut einfach selbst!

Naja und dann sind wir natürlich noch weiter gezogen. Auch am Gendarmenmarkt leuchtet es. Das Konzerthaus wird mit einer bunten Videoshow beleuchtet und der die beiden Dome (ist das der exakte Plural?), französischer und deutscher werden passend dazu bunt beleuchtet.

13. Oktober 2016 / / Berlin

Gestern nach dem Workshop konnte ich meinen Kolleginnen ein klein wenig von diesem, meinem Lieblingsfestival (wer hätte das gedacht, nachdem ich schon einige Nächte durch die Stadt gelaufen bin) oder zumindest einen Teil davon zeigen.Natürlich sind da zwischen Potsdamer Platz und Bebelplatz auch ein paar Bilder entstanden.

Und den Wächtern der Zeit sind wir auch begegnet….

13. Oktober 2016 / / Berlin

„Auch Berlins älteste Kirche, die Nikolaikirche, sowie der Marstall (Spreeseite gegenüber dem Nikolaiviertel) zählen zu neuen Berliner Wahrzeichen, die erstmals mit 3 D Projektionsinszenierungen verwandelt werden.“ verspricht das Programmheft; und so muss ich mir das ansehen.

Das Weitwinkel ist zum Glück weit genug diese riesige Videowand zu erfassen. Und die Projektion einfach toll. Der international preisgekrönte Londoner Videokünstler Ross Ashton und seine Partnerin Karen Monid lassen die älteste, noch erhaltene Kirche Berlins in ganz neuem Licht erstrahlen.

13. Oktober 2016 / / Berlin
11. Oktober 2016 / / Berlin

Gestern war ich nun auch mal „unter den Linden“ unterwegs um die Illuminationen dort anzusehen. Am Hotel de Rome leuchtet das (heißt es das?) 3D Videomapping „Marketplace of Cultures“. Die Juristische Fakultät der Humboldt-Universität zeigt ein buntes Bild und an der Humboldt-Universität präsentiert das Bundesministerium für Umwelt ein buntes Videomapping. Am Brandenburger Tor war ich (natürlich) auch. Das ich das mit etwas mehr Zeit vor Sontag noch einmal wiederhole ist aber nicht ausgeschlossen 😉

Aber ein paar Bilder gibt es schon:

9. Oktober 2016 / / Berlin

Auf dem Ernst-Reuter-Platz wird auch dieses Jahr eine Lichtkunst Ausstellung stattfinden. Verschiedene Künstler stellen ihre Kunstwerke aus, die mittels Bestrahlung in Szene gesetzt werden.

9. Oktober 2016 / / Berlin
5. Oktober 2016 / / Berlin