Bei Willi, Oscar, Seri, Kiara, Ella und Karl

Ja, ich war endlich mal wieder im Tierpark. Nachdem es gefühlt Wochenlang geregnet hat, sah der Himmel gestern freundlich aus und es schien gegen Mittag sogar die Sonne. Also Kamera geschnappt und raus. Obwohl immer noch über dem Gefrierpunkt lag sogar ein wenig Schnee auf Wiesen und Bäumen.

Die vier kleinen Tiger Willi, Oscar, Seri und Kiara sind laut Plakat „mit etwas Glück“ zwischen 12:00 und 13:00 Uhr auf der Außenanlage zu sehen. So viel Glück hatte ich nicht und stand mit anderen Besuchern (ebenfalls mit Kameras bewaffnet) erst einmal unschlüssig vor der leeren Anlage.
Nur auf der zweiten Anlage waren zwei Tiger zu sehen, die faul in der Sonne dösten.
…Schade, aber dann eben erst mal zu der kleinen Giraffe, die ich auch noch nie fotografiert habe.
Auf dem Weg machte ich einen kleinen Abstecher zu den Zebras, die munter die Wintersonne zu genießen schienen.

Nächster Halt Dickhäuterhaus.
Während die Elefanten dicht an der Hausmauer standen um sicherlich Schutz vor Wind und Kälte zu finden, war unser Nashornbaby Karl (geb. 5.9.18) putzmunter und zeigte, das Matschpfützenspringen nicht nur Menschenkindern Spaß macht.

Die Giraffen hingegen waren im Haus, schauten ab und an nach dem Wetter und entscheiden dann, dass es wohl doch zu kalt und ungemütlich draußen war.
So hatte ich Gelegenheit mir die kleine Ella (geb. am 03.11.18) aus der Nähe anzusehen.

Auf dem Rückweg bin ich noch einmal bei den Tigern vorbeigegangen. Eigentlich war das Wetter nun gar nich mehr nach meinem Geschmack. Der Wind peitschte harten Schnee in mein Gesicht. Aber genau das schien die kleinen Tiger (geb. 4.8.18) zum Toben auf der Außenanlage anzuregen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.