#Mural Weltpolitik

Bei einer unserer letzten Touren durch die Stadt habe ich dieses Bild in der Ritterstraße 12 in Kreuzberg fotografiert.

Die drei Staatsoberhäupter Barack Obama, Angela Merkel und Wladimir Putin sind dort zu sehen. Der US-Präsident hält sich die Augen zu, die Bundeskanzlerin den Mund und der russische Präsident die Ohren. 

Ihre Posen gehen auf die buddhistische Weisheit „nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) sagen“ zurück. 

Der Künstler Jadore Tong (alias S.Y.R.U.S)Sohn eines Kambodschaners und einer Französin wurde 1970 in Weimar geboren und wuchs in Berlin und Paris auf. 

Sein Werk an der Ritterstraße soll die Misslichkeiten der Weltpolitik karikieren: 
Obama reise in der Welt umher und ducke sich doch nur vor wichtigen Entscheidungen weg. 
Merkel mische sich überall ein, ihre „Politik der kleinen Schritte“ lasse konkrete Aussagen und einen politischen Kompass aber vermissen. 
Putin schließlich höre bei den wichtigen Entscheidungen ohne weiteres weg – etwa dann, wenn es um Menschenrechtsverletzungen und die Rechte für Minderheiten geht.

Und obwohl das Bild die Wand bereits 3 Jahre schmückt, hat es nichts von seinem Charme verloren. Immer noch stehen jeden Tag Menschen davor, um es zu fotografieren. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.