Mona Lisa – ein Lächeln für Europa

Europa hat letztes Wochenende die Abgeordneten gewählt, die in den kommenden fünf Jahren im Europäischen Parlament sitzen und nun über die großen Themen unseres Kontinentes mitbestimmen.
Ein zentrales Ereignis, das den Gedanken von Freiheit, Toleranz und Gemeinschaft in den Mittelpunkt stellt.
Berlin setzte mit #FreiheitBerlin for Europe ein Zeichen für ein vereintes Europa.

Die Kampagne startete im März mit einem Denkanstoß zum Thema Europa. Die weltberühmte Mona Lisa – Sinnbild der europäischen Kulturgeschichte – ist zu Gast in Berlin.
Hab ich schon geschrieben . Mona Lisa in Berlin

Dann ging sie erst einmal auf Europareise und ist nun zurückgekehrt nach Berlin.

Ausführende sind das Berliner Künstlerkollektiv Die Dixons und die Künstlerinnen und Künstler Tank, Weisse Seite und FIX77.

Aber auch dort war sie nur kurz zu sehen. Endstation ist eine Ausstellung im Roten Rathaus mit dem Titel: „Mona Lisa – ein Lächeln für Europa“.
Die Ausstellung ist seit 16.Mai und noch bis zum 30.Mai zu sehen. Sie zeigt 25 Grafiken, Fotografien und Gemälde sowie eine Videoinstallation namhafter Künstlerinnen und Künstler, darunter Banksy, Sabine Boehl, Salvador Dalí, Man Ray und Andy Warhol aus dem Besitz der Neumann-Hug Collection, eine der größten Sammlungen von Kunstwerken
zum Mona Lisa-Motiv. 
ich war heute dort und fand die Ausstellung unbedingt sehenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.