#Mural „Weltbaum“

Berlins erstes großes Wandbild  „Weltbaum I – Grün ist Leben“ von Ben Wagin ist von der S-Bahnstation Tiergarten aus in wenigen Schritten zu erreichen. Ich habe es oft angesehen. …Der Auspuff eines Motorrads und ein Baum, der ob seiner Zerstörung durch die Abgase vor Schmerzen schreit. Oberhalb dieser Szenerie fuhr ursprünglich mal ein Lastkahn, der Bäume transportierte. Die düstere Vision der Künstler: Irgendwann werden wir unsere Natur importieren müssen, weil wir unsere eigene zerstören.
Das Bild stammt aus dem Jahre 1975. Die Farbe blättert ab, es wurde besprüht und das Schiff, dass die Bäume über das Meer bringt, ist kaum noch zu erkennen… aber nun soll es ganz verschwinden, hinter einem Büroneubau…

Doch im Rahmen des großen Wandmalerei-Festes zu Pfingsten (Berlin Moral Fest) entstand es gerade neu. Junge Streetart-Künstler haben es auf einer Hausfassade an der Lehrter Straße 27–30 in Moabit neu aufgemalt. Der „neue“ Weltbaum nach dem Wandgemälde des Berliner Künstlers Ben Wagin ist am 5.Mai feierlich in Berlin-Moabit enthüllt worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.