Rhododendornwald

Je nach Witterung blühen Rhododendren von Ende April bis Mitte oder Ende Juni. Ich habe also gerade den richtigen Zeitpunkt abgepasst, als ich am Sonntag im Berliner Tiergarten war.
Auf der Standortkarte am Park ist der Ort als Rhododendron-Hain ausgewiesen.
Eigentlich bin ich „versehentlich“ hier vorbei gekommen, da wegen dem Velothon einiges gesperrt war und ich einfach nur „auf die andere Seite“ wollte…
Und plötzlich stand ich im Paradies… Die Büsche der Rhododendren sind drei bis vier Meter hoch .. sehr gewaltig. In violett und pink neigten sich mir die dicken Blüten in Dolden entgegen. Wie in einem Zauberwald oder in einem Gemälde von Monet …hier sind die Geräusche der Großstadt gedämpft…

Wer Berlin im Frühling besucht und sich eh im Regierungsviertel rund um das Brandenburger Tor herumtreibt, sollte einen Abstecher in den Tiergarten machen. Unbedingt!!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.